nouveau realisme

19,90 €
Bruttopreis

Album | Zeitgenössische Musik von Heiner Grenzland.

Solowerke, Kammermusik, Gesang und Orchester mit Chor.

7 Werke, live-, Studio- und Rundfunkaufnahmen

Compact Disc, 74 Minuten |

Koproduktion Bayerischen Rundfunk & Intermusic

Menge

 

LIEFERUNG KOSTENLOS

PayPal

"Nouveau realisme" bezeichnet einen Musikstil, mit dem der Komponist Anfang der 1990er Jahre experimentierte: "Ich will eine Musik, die klar und direkt ist, keinen 'Weltschmerz' mehr aber eine hohe instrumentale Virtuosität transportiert." Beispiel hierfür sind das "Tekkno-Präludium" und die "Duo-Sonata" für zwei Klaviere. Ferner sind Werke für Sopran, die Flötenkomposition "Caravelle", Kammermusik und das (zur neuen Ästhetik kontrastierende) dramatisch-aufwühlende "Wartime" für Soli, Chor und Orchester zu hören.

Interpreten: Clark Berger, Klavier | Eva-Maria-Kuhrau, Sopran | Camilla Hoitenga, Flöte | Birgit Harnisch, Sopran | Maria Dries, Alt | Wolf-André Sturm, Bass-Bariton | Maria Alvear, Stimme | Marioara Triffan, Stimme und Klavier | Ensemble mit: Ferenc Szelim, Flöte, Ralf Forster, Klarinette, Beate Harrer, Horn, Michael Herdemerten, Trompete, Max Doehlemann, Klavier, Verena Knappe, Violine, Annette Blaich, Bratsche, Anita Schmid-Egger, Cello | Chor und Orchester der GfkI Bonn & der Musikhochschule Köln; Dirigent: Ingo Metzmacher. | Produktion: Bayerischer Rundfunk & Intermusic.

Hörproben / Download, auch einzelner Werke hier INFO/NOUVEAU REALISME CD  oder im Shop anfordern (auch Noten erhältlich/)

Neuer Artikel